Moosmutzel, ich hab’s getan!

In einer hochniveauvollen (ernsthaft!) Universitätsseminardiskussion habe ich argumentativ einen Liedtext aus dem Traumzauberbaum herangezogen. Ähem.

Reinhard Lakomy / Monika Ehrhardt: DER TRAUMZAUBERBAUMLiebkoselied

(”… gerne mag.” — Für die Damen TadellosHimmelblau, deren Kommentare im eigenen Blog immer so lieb klingen, wie das Lied oben.)

Oktober 29, 2010 | In Video | | TrackBack-URL

  1. SO klingen unsere kommentare!?

    oh.

    Kommentar von tadellos am 30. Oktober 2010 um 13:30 | Link

  2. also ich fand das lied immer (seit 1986) wunderschön. watteweich und zärtlich.

    Kommentar von Julie Paradise am 30. Oktober 2010 um 16:13 | Link

  3. ah:) ich kenne den traumzauberbaum gar nicht. vielleicht konnte ich es deshalb schlecht einordnen. denn watteweichn und zärtlich passt dann wiederrum sehr gut.

    Kommentar von tadellos am 30. Oktober 2010 um 17:28 | Link

  4. Hier kennt man die CD und konnte also gut einordnen. Watteweich und zärtlich passt wunderbar:)

    (Beim kleinen Kind läuft derzeit Traumzauberbaum 1 und 2 rauf und runter, allerdings steht das Kind eher auf das Lied der Steinbolde als auf das Liebkoselied:)

    Kommentar von himmelblau am 30. Oktober 2010 um 18:06 | Link

Rock my Boat!